WAS MACHEN WIR

Visuelle Funktionsstörungen sind sehr häufige Probleme, von denen ca. vier von zehn Kindern unter 15 Jahren in Europa betroffen sind.

Viele davon werden nicht festgestellt oder nicht angemessen diagnostiziert, was schwere Anpassungsprobleme unter Kindern und jungen Leuten zur Folge hat, die unter ihnen leiden.

Visuelle Funktionsstörungen, die mit schweren Symptomen einhergehen, können zu Einschränkungen bei den täglichen Aktivitäten führen und die Entwicklungen der Jüngsten beeinträchtigen.

Das Stellen einer frühzeitigen und korrekten Diagnose ist für die effektive Behandlung der Funktionsstörung und zur Vermeidung langfristiger Probleme wesentlich.

Wir erhalten über 85 Prozent der Informationen über die uns umgebende Welt durch das Sehen.

Die Symptome

Kinder, die unter Sehstörungen leiden, können eine Reihe von Symptomen entwickeln:

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Auslassen von Zeilen beim Lesen
  • Probleme beim Fokussieren
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Verschwommenes Sehen
  • Schwindelgefühl
  • Angstzustände
  • Lichtempfindlichkeit
  • Sehen von Doppelbildern
  • Benommenheit
  • Lernbehinderungen
  • Leseschwäche
  • Verwackeltes Sehen
  • Augenbelastung
  • Augenermüdung

95 Prozent dieser Symptome können sich mit dem WIVI-Training bessern oder verschwinden.

Legasthenie und ADHD sind Diagnosen, die häufig gestellt werden, um Lernschwierigkeiten einiger Kinder zu erklären. Ihnen ist bekannt, dass 20 Prozent der Kinder mit Legasthenie und 30 Prozent der Kinder mit ADHD Kinder mit Sehstörungen sind, denen eine falsche Diagnose gestellt wurde. Eine visuelle Funktionsstörung kann jedoch oftmals die Ursache für die Unaufmerksamkeit eines Kindes sein, insbesondere wenn sie mit Lese-/ Lernschwächen und Verhaltensstörungen einhergehen.

Von der Einschätzung des Sehens zur Besserung

WIVI ist ein neues stimulierendes Produkt auf der Grundlage der 3D-Visualisierung, das einen bequemen und freien Zugang zur Beurteilung der Fertigkeiten und Fähigkeiten des Sehsystems sowie die Planung und Umsetzung einer Behandlung durch angemessenes Sehtraining im Hinblick auf Besserung und Standardisierung gestattet.